Atemschutzmaske FFP1 mit Ventil Feinstaubmaske Partikelmaske N 95 Maske Neu
1,20 inkl. MwSt. Produkt ansehen

Atemschutzmaske FFP1 mit Ventil Feinstaubmaske Partikelmaske N 95 Maske Neu

1,20 inkl. MwSt.

Atemschutzmaske 3 lagig – Atemschutzmaske FFP1 mit Ventil Feinstaubmaske Partikelmaske N 95 Maske Sofort lieferbar Hochwertig verarbeitete Atemschutzmaske FFP1/ N95 mit wirksamer Filtration Wir sind ein medizintechnischer Fachhandel und verkaufen keine minderwertigen Masken. Unsere Atemschutzmasken sind auschließlich geprüfte Ware mit CE Kennung. Die Atemschutzmaske kann mehrfach genutzt werden, sie verfügt über ein Ausatemventil zum leichteren Atmen unter der Maske. Der eingearbeitete Nasenbügel sorgt für eine sichere Abdichtung. Die Atemschutzmaske ist CE gekennzeichnet. Welche Masken sind wann zu tragen? Grundsätzlich sollten bei Tätigkeiten, bei denen ein Kontakt zu Verdachtsfällen besteht, FFP1-Masken oder entsprechende Operationsmasken getragen werden. FFP2-Masken sind dann zu tragen, wenn die Beschäftigten Hustenstößen ausgesetzt sind, FFP3-Masken, wenn Husten provoziert wird, beispielsweise bei einer Bronchoskopie. In der ambulanten Versorgung beispielsweise in der Arztpraxis soll wie folgt vorgegangen werden: Bei Verdacht auf Influenza ist der Patient bis zur Einweisung in das Krankenhaus isoliert in einem separaten Raum unterzubringen und wenn möglich mit einem Mund-Nasen-Schutz auszustatten. Personen, die zu diesem Patienten Kontakt haben, sollen sich unter anderem mit einer FFP1-Maske oder einem den FFP1-Kriterien entsprechenden Mund-Nasen-Schutz schützen. Den Beschäftigten des Rettungstransportwagens werden FFP2-Masken empfohlen. Innerhalb des Krankenhauses soll der Transport als Einzeltransport erfolgen, wobei der Patient nach Möglichkeit eine OP-Maske trägt und das Personal FFP1-Masken oder eine FFP1-Kriterien entsprechende OP-Maske. Gleiches gilt bei Betreten des Patientenzimmers durch das Personal, es sei denn, dass das Tragen von FFP2-Masken (Hustenstöße) oder FFP3-Masken (entsprechende Tätigkeiten) erforderlich ist. Atemschutzmasken fallen unter Hygeneartikel, daher besteht hier kein Rückgaberecht.

Aktualisiert am 16. Januar 2021 18:40